Know-how

E-Mail-Marketing in 60 Sekunden

.

01
Opt-In-Arten

Beim Double-Opt-In (mit DSGVO Pflicht!) klickt der User auf der Website, erhält eine Bestätigungs-E-Mail und ist erst im Verteiler, wenn er diese nochmals bestätigt. Beim Confirmed Opt-in muss die Bestätigungs-E-Mail nicht extra bestätigt werden, der User ist sofort im Verteiler. Beim Single-Opt-in reicht der Klick auf der Website.

02
Recht

Es muss eine nachweisbare Einwilligung vorliegen, das Anmeldeformular darf keine zur Leistungserbringung nicht benötigten Pflichtfelder enthalten, jede E-Mail muss Abmeldemöglichkeit, Datenschutzhinweis und Anbieterkennzeichnung haben. Nutzerprofile sind anonym zu speichern. Der Newsletterbezug darf nicht an andere Leistungen gekoppelt sein.

03
Vorteile

E-Mail-Marketing ist kostengünstiger als ein Post-Mailing, da ohne Portokosten. Eine Kampagne ist schnell umsetzbar. Sie können flexibel und aktuell Ihre Nachricht verändern und Tests durchführen. Das Ergebnis einer E-Mail-Kampagne ist messbar. Sie können jede Nachricht individuell und personalisiert gestalten.

04
Messgrößen

Der Vorteil von E-Mails ist deren Messbarkeit. Wenn Sie ein professionelles Versandsystem nutzen, erhalten Sie die Öffnungs- und Klickrate. Sie erfahren, wer sich abgemeldet hat und wie hoch die Rate an Hard und Soft Bounces ist. Und Sie können mit der Conversionrate den Erfolg Ihrer Kampagne bewerten.

05
Ablauf

Zuerst definieren Sie eine Strategie und legen dann Ihre Zielgruppe fest. Daraufhin konzipieren Sie ein Werbemittel. Dieses wird getestet und Sie erteilen die finale Freigabe. Nach dem Realaussand erhalten Sie ein Reporting, um die Ergebnisse zu analysieren und Learnings für Folgekampagnen zu ziehen.

E-Mail-Marketing in Zahlen

Aktuelle Fakten aus der E-Mail-Welt

.

269
Milliarden E-Mails werden täglich verschickt
121
E-Mails erhält ein Büroangestellter im Schnitt täglich
43
Prozent aller Personen checken ihre E-Mails im Badezimmer