E-Mail-Personalisierung: 5 Taktiken für mehr Response

Empfänger mit ihrem Namen anzureden gehört zum guten Ton in der Kommunikation und ist damit auch eine Pflichtübung im E-Mail Marketing. Zumal der Empfängername eine weitere wichtige Funktionen erfüllt: Sicherlich gibt es wenige Wörter, die uns so vertraut sind wie der eigene Name. Ein Gefühl von Vertrauen kann die Wahrscheinlichkeit eines Kaufs erhöhen und ist die Basis für eine langfristige Kundenbeziehung.

Im E-Mail Marketing arbeiten Sie mit Platzhaltern (so genannten Personalisierungs-Tags), um (personenbezogene) Daten an der gewünschten Stelle einzufügen. Vor dem Versand werden die Platzhalter dann automatisch mit den entsprechenden Daten gefüllt. Dabei muss es sich freilich nicht nur um den Empfängernamen handeln. Sämtliche vorliegende Daten können Sie nutzen, um die Kommunikation persönlicher und relevanter zu gestalten. Lesen Sie mehr hier im EmailMarketingBlog!

Letzte Beiträge

Emarsys E-Mail Benchmark Report 2012

emarsys präsentiert mit der zehnten Ausgabe des E-Mail Benchmark Report abermals die neuesten Ergebnisse der E-Mail-Responsedaten und gibt einen Einblick in aktuelle Trendentwicklungen im E-Mail-Marketing. […]

30 Jul 2012