Video: So wurde aus einem Newsletter für Freunde ein Millionen-Unternehmen

Was für eine Erfmylittleparisolgsstory: Fany Péchiodat hat 2008 angefangen, Paris-Highlights per E-Mail an 50 Freundinnen zu schicken. Im Jahr 2014 – der Verteiler ist mittlerweile organisch auf 1.5 Millionen Abonnenten gewachsen – sichert sich die Axel Springer Tochter Gofeminin 60% an dem Unternehmen und zahlt dafür 40 Millionen Euro.

Stories wie diese zeigen Eindrucksvoll, dass E-Mail nicht nur ein effizienter Marketing-Kanal, sondern sogar die Grundlage des Geschäftsmodells sein kann.

Im Februar hat Fany Péchiodat auf der Bühne des Online Marketing Rockstars-Festivals  erläutert, wie sie ihre Reichweite monetarisiert und welche Kriterien aus ihrer Sicht zum Erfolg von My Little Paris beigetragen haben.

Das Video des Vortrags gibt es jetzt im Youtube-Channel der OMRockstars: My Little Paris-Founder Fany Péchiodat – Online Marketing Rockstars Keynote | OMR16. Sehenswert!

Related Posts

Marketing Automation gekonnt einsetzen

Sicher möchten Sie das Potenzial einer Marketing-Automation-Software voll auszuschöpfen. Dazu sollten Sie überlegen, welche Marketing- und Vertriebsprozesse sich im Hinblick auf welche zu erreichenden Ziele […]

14 Jun 2022
E-Mail-Marketing-Benchmark 2022

Der jährliche Inxmail E-Mail-Marketing-Benchmark 2022 gibt einen Überblick über aktuelle Newsletter-Kennzahlen: Versandfrequenz, Öffnungs- und Klickraten. Zudem untersucht die Studie Merkmale zur Listenhygiene anhand der Bounce Rate und […]

31 Mai 2022