E-Mail-Marketing: Kaum eine E-Mail ist rechtskonform

emailbuttonDie E-Mail-Marketing-Aktivitäten von fast 200 Unternehmen hat Absolit Consulting analysiert. Das Ergebnis: Nur jede zwanzigste ist rechtskonform. Aber nicht nur rechtlich ist der Kenntnisstand der Unternehmen in Sachen E-Mail-Marketing lückenhaft. So ist bei vielen noch immer nicht angekommen, dass es sich bei den Besuchern ihrer Website um potenzielle Kunden und Interessenten handelt, die zumeist gerne ihre Kontaktdaten hinterlassen. Von den 197 untersuchten Firmen bieten nur 165 die Möglichkeit, Informationen zum Beispiel durch einen Newsletter anzufordern; 18 Prozent platzieren den Hinweis so versteckt, dass er kaum auffindbar ist.

50 Kriterien untersuchte die Studie “E-Mail-Marketing Benchmarks 2016”, doch selbst die Besten erfüllten nur 80 Prozent der Anforderungen.

Wow, das sind erschreckend geringe Zahlen, wie ich finde. Also noch jede Menge Beratungspotential für mich! 😉 Und was mich besonders freut: Berge & Meer, mit denen ich auch schon gemeinsam an der E-Mail Strategie gefeilt habe, liegen an erster Stelle.

Lesen Sie mehr hier bei Haufe!

Related Posts

Marketing Automation gekonnt einsetzen

Sicher möchten Sie das Potenzial einer Marketing-Automation-Software voll auszuschöpfen. Dazu sollten Sie überlegen, welche Marketing- und Vertriebsprozesse sich im Hinblick auf welche zu erreichenden Ziele […]

14 Jun 2022
E-Mail-Marketing-Benchmark 2022

Der jährliche Inxmail E-Mail-Marketing-Benchmark 2022 gibt einen Überblick über aktuelle Newsletter-Kennzahlen: Versandfrequenz, Öffnungs- und Klickraten. Zudem untersucht die Studie Merkmale zur Listenhygiene anhand der Bounce Rate und […]

31 Mai 2022